TSV Ebenhausen 1920 e.V.
TSV Ebenhausen 1920 e.V.
TSV Ebenhausen 1920 e.V.

21. Oktober 2017

Integrationspreis 2017

Regierung von Unterfranken

Das Projekt "Integrationsturnen" wurde von der Regierung von Unterfranken im Wettbewerb "Integrationspreis 2017" mit dem 3. Platz ausgezeichnet. 

Allen Beteiligten gilt ein herzlicher Glückwunsch und ein großes Dankeschön für Ihren Einsatz!

von links:  Staatsministerin Emilia Müller, 2. Bürgermeister von Oerlenbach Gerhard Fischer, Mary Wahler (Helferkreis), Conny Herterich (Helferkreis), Helmut Diener (TSV Ebenhausen), Thomas Mehn (TSV Ebenhausen), Sebastian Dees (Vorstand TSV Ebenhausen), Regierungspräsident Dr. Paul Beinhofer

Regierungspräsident Paul Beinhofer

Quelle: http://www.mainpost.de/regional/kitzingen/Buerokratie-Migrationshintergrund-Preistraeger;art773,9775791,B::pic430717,7928488
© Main-Post 2017
Regierungspräsident Paul Beinhofer

Quelle: http://www.mainpost.de/regional/kitzingen/Buerokratie-Migrationshintergrund-Preistraeger;art773,9775791,B::pic430717,7928488
© Main-Post 2017

Das Projekt Integrationsturnen,

das in Zusammenarbeit von TSV Ebenhausen, dem Helferkreis für Asylbewerber und Flüchtlinge und der Mittelschule Oerlenbach etwa alle vier Wochen Kindern bis 12 Jahren, egal ob Migranten oder Einheimischen, egal ob Vereinsmitgliedern oder Nichtmitgliedern, geboten wird, ist von der Regierung von Unterfranken mit dem 3. Platz des Wettbewerbs "Integrationspreis 2017" ausgezeichnet worden.

Im Jahr 2017 wurde dieser mit insgesamt 5000 € dotierte Integrationspreis bereits zum zehnten Mal ausgelobt. Dass unser Projekt unter den 40 Bewerbern aus ganz Unterfranken mit dem dritten Platz belohnt wurde, zeigt, dass sich alle Mühe und Einsatz lohnen.

Seit dem Schuljahr 2015/2016 treffen sich die Kinder mit Betreuern des Sportvereins und des Helferkreises etwa alle vier Wochen in der Turnhalle in Ebenhausen in einer vielfältigen Bewegungs- und Abenteuerlandschaft, um zusammen zu turnen und beim Springen, Schaukeln, Schwingen, Balancieren und Klettern Bewegungserfahrungen zu sammeln. Viele Übungen sind nur durch gezielte und aktive Zusammenarbeit zu schaffen. So kommunizieren die Kinder mit einem gemeinsamen Ziel vor Augen ganz ungezwungen miteinander. Sie haben Spaß bei gemeinsamen Erfolgserlebnissen und freuen sich über neu gelernte Techniken genauso wie über letztlich bewältigte Hindernisse, für die ihnen anfangs noch der Mut fehlte.

Die Zusammenarbeit bezieht eine 8. oder 9. Klasse der Mittelschule Oerlenbach in den Aufbau der einzelnen Stationen mit ein. Am Vormittag sind diese Schüler mit ihrer Klassleiterin / ihrem Klassleiter und Verantwortliche des TSV Ebenhausen ca. 1,5 Stunden beschäftigt, bis alle Geräte stehen und abgenommen sind. Am Nachmittag können dann zuerst die Kindergartenkinder, danach die Grundschulkinder für jeweils eine Stunde die Halle und alle Geräte nutzen. Bei schwierigen Geräteparcours stehen Helfer zur Seite.

Beim Abbau packen auch mal die Eltern mit an und so ist 30 bis 45 Minuten nach Ende der Veranstaltung die Halle wieder aufgeräumt.

Die Preisverleihung fand am Donnerstag, 19. Oktober 2017 in Kitzingen statt. Im Namen aller Beteiligten hat eine Delegation bestehend aus Mitgliedern des Helferkreises und des TSV Ebenhausen zusammen mit 2. Bürgermeister Gerhard Fischer diese Auszeichnung in Kitzingen entgegen genommen.

 

PS:

In der letzten Ausschusssitzung des TSV Ebenhausen wurde einstimmig beschlossen, das gemeinsam gewonnene Preisgeld in Höhe von 1000 € dem Helferkreis komplett zu überlassen. Mit diesem Geld kann den Flüchtlingen in Bereichen geholfen werden, für die es ansonsten keine finanzielle Unterstützung gibt.

Mainpost Bad Kissingen vom 21.10.2017

So könnte auch Ihre Werbung auf jeder unserer Seiten aussehen! Interesse?

Dann melden sie sich per Mail an: vorstand@tsv-ebenhausen.net


E-Mail

Anfahrt