TSV Ebenhausen 1920 e.V.
TSV Ebenhausen 1920 e.V.
TSV Ebenhausen 1920 e.V.

Mitgliederversammlung 2016

In der Mitgliederversammlung am Freitag, 4. März 2016 wurden folgende langjährige Mitglieder geehrt:

Bernd
Wahler
(40 Jahre)

Hartmut
Schreiber
(25 Jahre)
Richard
Dees
(40 Jahre)
Georg
Sittler
(50 Jahre)

Simon
Hofmann
(25 Jahre)

             

Sebastian

Dees

(Vorstand)

Friedrich

Arenz

(40 Jahre)

Monika

Rettke

(25 Jahre)

Lisa

Herterich

(25 Jahre)

 
Im Bild fehlen:   25 Jahre 50 Jahre
 

Siegfried Distler

Bernhard Eschner

Michael Hofmann

Claudia Mehn

Martha Seufert

Paul Mack

Walter Gutmann, stellvertretender Kreisvorsitzender des Bayerischen Landessportverbandes, übernahm die Ehrung verdienter Mitglieder im Namen des BLSV.

Mit im Bild: Drei Mitglieder, die Auszeichungen durch den BFV bzw. DFB erhielten!

Walter

Gutmann

(BLSV)

Wolfgang

Schneider

*8

Claus

Köpplinger

*6

Dieter

Bausewein

*6

Jochen

Herterich

*2

Susanne

Kränzel

*2

Hartmut

Schreiber

*4

 

Elisabeth

Mehn

*5

Christoph

Krämer

*1

Christine

Federlein

*1

Helmut

Zwirlein

*7

Holger

Zwirlein

*1 und *7

Jürgen

Schmitt

*3

 
Im Bild fehlen:  

Viola Eckert

Jürgen Giesbrecht

*1

*3

Die Mitglieder wurden mit folgenden Auszeichungen bedacht: 

*1 BLSV - Verdienstnadel in Bronze
*2 BLSV - Verdienstnadel in Bronze mit Kranz
*3 BLSV - Verdienstnadel in Silber
*4 BLSV - Verdienstnadel in Silber mit Gold
*5 BLSV - Verdienstnadel in Gold
*6 BLSV - Verdienstnadel in Gold mit Kranz
*7 BFV - Verbandsehrenzeichen in Silber
*8 DFB - Ehrenamtspreis 2015

Ordentliche Jahreshauptversammlung 2016 des TSV Ebenhausen am 04.03.2016

Vorsitzender Sebastian Dees eröffnete die ordentliche Mitgliederversammlung 2016 im mit über 80 Personen gut besuchten Sportheim und schaffte es, den Sitzungsmarathon von fast vier Stunden durch eine gut gemachte Power-Point-Präsentation für alle Anwesenden informativ und auch unterhaltsam zu gestalten.

In seinem Rechenschaftsbericht präsentierte er einige der Neuerungen, die er in seiner bisher einjährigen Amtszeit bereits verwirklich hat. Zu den Projekten gehörten unter anderem neue Vereins-T-Shirts mit TSV-Wappen, ein neues, mit der Vereinsgemeinschaft Ebenhausen entwickeltes Konzept für das Marktfest, die „Überholung“ der TSV-Homepage, die Anregung zur Aufnahme der Ehrenamtspauschale in die Vereinssatzung, kleinere Veränderungen im Sportheim zur besseren Präsentation der einzelnen Abteilungen sowie ein sogenanntes „Erlebnisturnen“ in Zusammenarbeit mit und angeregt von Helmut Diener, ehemaliger Sportdozent der Uni Würzburg.

Auch der Vorstand für Liegenschaften, Rainer Breuter, lieferte seinen Jahresbericht ab: Es gab 2015 wieder viel Arbeit, wie z.B. den Wechsel des Bierlieferanten, die Bandenwerbung am Sportplatz, diverse Arbeitseinsätze am Sportheim wie die Reinigung der Lüftungsanlage, Grundreinigung der Duschen und Kabinen, Wartung des Kanalanschlusses sowie die Reparatur der Heizung. Geplant für 2016 hat der Vorstand Liegenschaften eine neue Polsterung für die Sportheimbestuhlung, die Fällung einer weiteren morschen Eiche im Bereich des Biergartens, die Montage eines Stützrades an den Pizzaofen und die Entscheidung über die künftige Rasenpflege auf den beiden Sportplätzen.

Es folgten die Berichte des 1. Kassiers Thomas Mehn sowie des 2. Kassiers Michael Distler über die finanziellen Verhältnisse des Vereins und dessen Mitgliederzahlen. Der Mitgliederstand von 501 Personen ist seit einigen Jahren relativ konstant und teilte sich zum 31.12.2015 wie folgt auf die einzelnen Abteilungen auf: Basketball 61 Mitglieder, Fußball 243 Mitglieder, Turnen und Gymnastik 194 Mitglieder und Damenfußball 27 Mitglieder.

Nach der Entlastung der Vorstandschaft berichtete der Festausschuss-Vorsitzende Steffen Rauh kurzweilig über die zahlreichen Veranstaltungen, die im letzten Jahr vom Festausschuss und den vielen Helfern bewältigt wurden: die Renovierung des Pizzaofens, die Biergarteneröffnung sowie Dorf- und Marktfest im Mai, das Waldfest im August, im Oktober die Einweihungsfeier der renovierten Hegler-Halle (Bewirtschaftung durch die Vereinsgemeinschaft Ebenhausen) und zuletzt die Weihnachtsfeier im Sportheim.

Ein wichtiger Tagesordnungspunkt waren die Ehrungen, die im würdigen Rahmen der Mitgliederversammlung unterlegt durch unterhaltsame Bilder von Sebastian Dees sowie dem stellvertretenden BLSV-Kreisvorsitzenden Walter Gutmann vorgenommen wurden:

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Lisa Herterich, Simon Hofmann, Monika Rettke und Hartmut Schreiber  (Siegfried Distler, Bernhard Eschner, Michael Hofmann, Claudia Mehn und Martha Seufert in Abwesenheit), für 40-jährige Mitgliedschaft Friedrich Arenz, Richard Dees und Bernd Wahler und für 50-jährige Mitgliedschaft Georg Sittler (Paul Mack in Abwesenheit) geehrt.

Herr Gutmann konnte folgende BLSV-Ehrungen vornehmen: BLSV-Verdienstnadel in Bronze (mehr als 5 Jahre Vereinsarbeit): Christine Federlein, Christoph Krämer und Holger Zwirlein (Viola Eckert in Abwesenheit), BLSV-Verdienstnadel in Bronze mit Kranz (mehr als 10 Jahre): Jochen Herterich und Susanne Kränzel, BLSV-Verdienstnadel in Silber (über 15 Jahre): Jürgen Schmitt (Jürgen Giesbrecht in Abwesenheit), BLSV-Verdienstnadel in Silber mit Gold (mehr als 20 Jahre): Hartmut Schreiber, BLSV-Verdienstnadel in Gold (mehr als 25 Jahre): Elisabeth Mehn und BLSV-Verdienstnadel in Gold mit Kranz (über 30 Jahre): Dieter Bausewein und Klaus Köpplinger. Vom bayerischen Fußballverband erhielten Helmut Zwirlein und Holger Zwirlein das BFV-Verbandsehrenzeichen in Silber (mehr als 10 Jahre Vereinsarbeit) sowie Wolfgang Schneider den DFB-Ehrenamtspreis 2015.

Ein weiterer großer Tagesordnungspunkt waren die sieben Berichte der verschiedenen Abteilungen des Sportvereins: Die Leiterin der Gymnastikabteilung, Christine Federlein konnte

über ihre wachsende Abteilung in acht verschiedenen Gruppen vom Mutter-Kind-Turnen für Kinder ab dem Krabbelalter bis hin zur Gesundheitsgymnastik berichten.

In der Basketballabteilung sind derzeit ca. 80 Basketballer aktiv und gehen in sieben verschiedenen Teams ihrem Sport nach. Die stellvertretende Abteilungsleiterin Bärbel Gunreben konnte über eine U12 Mix, eine U16 Mix, eine U17 weiblich, eine U18 männlich, eine U20 männlich sowie die Damen-  und Herrenmannschaft berichten. Unbedingt zu erwähnen ist das rege Engagement in der Abteilung, genügend Trainer- und Schiedsrichternachwuchs auszubilden. So machten etliche Spielerinnen Trainer-Fortbildungen in verschiedenen Stufen und auch Schiedsrichter-Lizenzen in den unterschiedlichen Ebenen wurden erworben.

In der AH-Abteilung wird nach dem Wechsel in der Abteilungsleitung – Bernd Graskamp löste Thomas Mehn nach sieben Jahren ab -  in diesem Jahr wieder einmal wirklich Sport getrieben und nicht nur die Geselligkeit gepflegt, denn 2016 begeht die Abteilung ihr 40jähriges Jubiläum, das im Rahmen des Waldfestes im August  mit einem AH-Fußballturnier begangen werden soll.

An dieser Stelle übernahm es der Sportvorstand Dieter Bausewein, von der Abteilung Fußball Aktive zu berichten, da bedauerlicherweise noch immer niemand im Verein bereit ist, hier Verantwortung und die Leitung der Abteilung zu übernehmen. Nach der schlechten Saison 2014/15 mit dem Abstieg aus der Kreis-Klasse musste man feststellen, dass es schlichtweg unmöglich ist, auf längere Sicht einen eigenen Spielbetrieb aufrecht zu erhalten. Somit lag es nahe, das Undenkbare möglich zu machen und mit dem ebenfalls abgestiegenen und mit ähnlichen Personalproblemen kämpfenden TSV Oerlenbach eine Spielgemeinschaft einzugehen.

Aktuell verfügt die SG über einen Spieler-Kader von ca. 45 Personen und steht mit der 2. Mannschaft auf dem 9. Platz der B-Klasse Rhön 2 und mit der 1. Mannschaft auf einem guten 2. Platz in der A-Klasse Rhön 2. Allerdings sieht der Sportvorstand nicht die Meisterschaft als oberstes Ziel, sondern das Zusammenwachsen der Mannschaft. Die Rückrunde verspricht spannend zu werden und er warb um Zuschauer für den Rückspielort Ebenhausen.

Weiter ging es mit Harry Wolz und der Fußball-Jugendabteilung, die in den Jahrgängen der U7 – U9 noch immer in Spielgemeinschaften antreten müssen, da es laut Regularien des Fußballverbandes nicht erlaubt ist, diese in einer JFG spielen zu lassen. Die Mannschaften U7, U9 und U11 spielen deswegen im Trikot des FC Rottershausen und ab der U13 sind sie in die JFG „Oberes Werntal“ integriert. Insgesamt gibt es von der U7 bis zur U11 69 fußballspielende Kinder, davon 23 Spieler aus Ebenhausen.

Nochmals um Fußball, allerdings diesmal Frauen-Fußball, ging es beim Bericht von Johanna Bausewein. Leider konnten die Mädels nicht ganz an ihre Erfolge der letzten Jahre (Meisterschaft) anschließen, sondern wurden in ihrer Gruppe der Freizeitliga „nur“ Dritter. Nach zehn Jahren seit Gründung der Abteilung sind die Fußballerinnen nicht mehr aus dem Verein wegzudenken und haben mit ihrer Einsatzbereitschaft bei den Festen und ihrer guten Moral durchaus Vorbildfunktion.

Für die JFG Oberes Werntal 05 berichtete deren Schriftführer Jürgen Schmitt: aktuell spielen im gesamten Juniorenbereich U7 – U19 110 Kinder aus allen vier Gemeindeteilen. Die Jahrgänge U7 – U11 sind – wie schon erwähnt – in Spielgemeinschaft beim FC Rottershausen untergebracht, die Mannschaften U13 – U19 spielen in der JFG, wo die höchste erreichte Spielklasse bei der U15 die Kreisliga ist.

Für die geplante Satzungsänderung wurden per Power-Point-Präsentation die entsprechenden Passagen in den §§ 2, 6, 8 und 10 genau erklärt und so konnte relativ zügig über alle Änderungen abgestimmt werden. Die Satzungsänderung wurde wie geplant von der Versammlung beschlossen und so konnte nach knapp vier Stunden die Mitgliederversammlung von Sebastian Dees beendet werden.

 

Elisabeth Mehn

Schriftführerin TSV Ebenhausen

 

 

Bericht über die Mitgliederversammlung aus der Main-Post
Main-Post_vom_11_03_2016.pdf
PDF-Dokument [328.7 KB]

So könnte auch Ihre Werbung auf jeder unserer Seiten aussehen! Interesse?

Dann melden sie sich per Mail an: vorstand@tsv-ebenhausen.net


E-Mail

Anfahrt