Bikepark Ebenhausen

Bald wird es bei unserem TSV eine neue Abteilung geben, gerade nimmt ein kleiner Bikepark im Namen des TSV Gestalt an. Ihr könnt gespannt sein :)

Neue Skaterrampe auf dem Sportgelände

Saale-Zeitungsartikel vom 14.04.2021

Freude bei den Jugendlichen aus Ebenhausen dürfte die neue Skaterrampe auslösen, die seit kurzem auf dem Sportgelände des TSV Ebenhausen steht. Der Ebenhäuser Sportverein hatte dort bereits früher eine große Rampe stehen, die von Radfahrern, Inlineskatern und Rollerfahrern gleichermaßen benutzt wurde. Allerdings war sie inzwischen in die Jahre gekommen und musste im letzten Jahr aus dem Verkehr gezogen werden.

Der "Motor" für Anschaffung eines Ersatzes für die alte Rampe war Hannes Federlein mit seinen Freunden. Der 13-jährige Schüler aus Ebenhausen erzählt: "Wir sind letzten Sommer so rumgefahren und haben uns überlegt, wo Platz für uns zum Fahren ist. Und dann haben wir einfach beim Sportverein nachgefragt." Um den Jungen und Mädchen, die sich regelmäßig zum Skaten und Rad- oder Scooter(kleine Roller)-fahren am Sportplatz trafen, schnell einen Ersatz zu bieten, wurde auf dem kleinen Dienstweg ganz kurzfristig vom Verein eine neue Rampe angeschafft.

Es war aber nur ein kleines Modell, und die Jugendlichen wurden mit dem Versprechen vertröstet, dass die Gemeinde Oerlenbach sich schon bald um ein größeres Modell kümmern wird. Rechtzeitig zu Beginn der warmen Jahreszeit kam das neue Sportgerät an. Die Gemeinde Oerlenbach wollte in jedem der vier Ortsteile Möglichkeiten schaffen, dass die Kids ihrem Lieblingssport nachgehen können. Der Festplatz neben dem Sportplatz des TSV Ebenhausen ist geteert und bietet einen idealen Platz für die Skaterrampe.

Der Vorstand für Öffentlichkeitsarbeit des TSV Ebenhausen, Sebastian Dees, weiß, dass ein Sportverein mit der Zeit gehen und gerade jetzt, wo alle möglichen Gemeinschaftssportarten für die Kinder und Jugendlichen wegfallen, neue Möglichkeiten anbieten müsse. "Wir sind gerade dabei, in der Nähe des Sportgeländes, unterstützt von der Gemeinde, eine Strecke für Mountainbiker anzulegen. Es gibt bei uns eine sehr aktive Gruppe Jugendlicher, die mit dem Wunsch nach einer solchen Strecke an uns herangetreten und sehr eifrig und auch beharrlich ist. Deswegen wird der TSV Ebenhausen in Kürze eine neue Abteilung für die Mountainbiker gründen." Die Strecke sei sicherlich nicht nur für Kinder und Jugendliche geeignet. 

Wundertüte am Weiberfasching bei „Just Dance“ 

Saale-Zeitungsartikel vom 24.02.2021

Leider fiel der Fasching Corona wegen aus. Für Faschingsfreunde im ganzen Land war es bitter, dass 2021 alle Veranstaltungen wie Prunk- und Büttensitzungen, Tanzveranstaltungen, Umzüge und private Faschingsparties nicht stattfinden konnten. Schließlich fieberten viele Gruppen lange im Voraus auf die fünfte Jahreszeit hin. Monatelang schon bereiteten sie sich darauf vor, trainierten und probten. Doch der Fasching 2021 war leider ganz anders als sonst und sehr einsam. Auftritte gab es nur aus der Konserve und niemand konnte fröhlich und ausgelassen zusammen mit anderen Narren feiern.

Um in dieser Zeit ohne Sport und persönlichen Treffen überhaupt Kontakt zu halten und den Zusammenhalt innerhalb der Gruppe zu stärken, müssen sich die Verantwortlichen immer wieder Neues einfallen lassen. Eine witzige Idee hatten Eva Moritz und Marina Gabel, die beiden Leiterinnen der Showtanzgruppe „Just Dance“ des TSV Ebenhausen. Um ein wenig Faschingsstimmung in die heimischen Wohnzimmer ihrer Tänzerinnen zu zaubern, stellten sie eine kleine Wundertüte für ihre Mädels zusammen. Diese Überraschungstüten wurden ihnen an Altweiberfasching vor die Haustür gestellt und damit verbunden eine kleine Challenge gestartet: Nach und nach wurden Infos herausgegeben, was mit dem Inhalt der Tüte geschehen sollte. Am Faschingssonntag um 13 Uhr, wenn üblicherweise der Gaudiwurm des FCSH Ebenhausen im Dorf startet, begann die Challenge, die Tüten durften geöffnet werden und es galt, schnellstmöglich die geforderten Auflagen zu erfüllen.

Die Tänzerin, die es am schnellsten schaffte, ein Foto von sich, geschmückt mit allen in der Wundertüte enthaltenen Faschingsutensilien zu posten, erwartete eine besondere Belohnung. Das war gar nicht so einfach, da der Inhalt nicht nur aus Luftschlangen, Tröte, Getränk und Bonbons, sondern auch aus einem Bastelsatz für Party-Hütchen und Konfetti zum Selbstausschneiden bestand. Tänzerin Nina Greubel schaffte es am schnellsten und darf sich als Belohnung in den nächsten Showtanz der Gruppe mit ihren eigenen Ideen wie einem Tanzschritt oder einer Hebefigur einbringen.

Die Showtanzgruppe „Just Dance“, die für alle Interessierten ab 18 Jahren offen ist, hat sich im letzten Jahr stark verjüngt und fünf Youngsters dazubekommen. Bis zum Lockdown im November haben die Mädchen noch fleißig trainiert und sie freuen sich schon darauf, wenn es endlich wieder losgehen kann. Durch die Verjüngung von „Just Dance“ hat die Nachwuchsgruppe „Dancing Queens“ leider ein paar Mitglieder verloren und sucht, genau wie dir Großen, noch weitere Mitstreiterinnen oder Mitstreiter. „Es wäre super, wenn sich noch ein paar Tanzbegeisterte, gerne auch junge Männer, melden und bei uns mitmachen“, wünscht sich Eva Moritz, eine der beiden Trainerinnen. Losgehen soll es, sobald offiziell erlaubt, mit einem Schnuppertraining für alle Neuen. Wer Lust zum Tanzen und Mitmachen hat, kann sich telefonisch beim Vorsitzenden Sebastian Dees Tel. 0152/5617 6298 oder per Mail über vorstand@tsv-ebenhausen.net melden. 

Tupper-Party im Sportverein 

Saale-Zeitungartikel vom 21.02.2021

Jeder muss in der Zeit des Lockdowns schauen, wo er bleibt und neue Ideen ausprobieren: die Sportvereine ebenso wie die Selbständigen. Den einen fehlen die Einnahmen aus Sportwettkämpfen oder Vereinsfesten und die anderen können ihre Produkte nicht wie gewohnt im Direktvertrieb bei ihren Kunden*innen zu Hause vermarkten. Eine pfiffige Idee der Tupperberaterin Michaela Schendel aus Oerlenbach brachte die Interessen beider unter einen Hut. Sie ist in Sportkreisen bestens bekannt und vernetzt, da sie jahrelang Abteilungsleiterin und Trainerin in der Basketball-Spielgemeinschaft von TSV Oerlenbach und TSV Ebenhausen war. „Von dem Konzept habe ich von einer Kollegin erfahren und wollte das einfach mal ausprobieren“, sagt sie. Dazu nutzte sie ihre Sport-Kontakte und fragte beim Ebenhäuser Sportverein an, zusammen eine große digitale Tupper-Party abzuhalten. Der Ebenhäuser Verein verfügt über die nötige Anzahl von Kontakten und Michaela Schendel als Partymanager über die nötigen Waren und das entsprechende Hintergrundwissen.

Das Ganze hat folgendermaßen funktioniert: Die Tupper Teamleaderin richtete eine Whatsapp-Gruppe ein und über einen QR-Code oder einen entsprechenden Link konnten Vereinsmitglieder dieser Gruppe beitreten. Ende Januar stellte Michaela Schendel dort fünf Tage lang nach und nach verschiedene Produkte mit Videos, Bildern und Beiträgen vor. Diese konnten von den Kunden dann gezielt ausgesucht und betrachtet werden. Man war zeitlich völlig flexibel und hatte die Möglichkeit, sich die Informationen während dieser fünf Tage anzusehen, wann immer man wollte und Zeit dafür fand.

Die Idee kam bei den Vereinsmitgliedern des TSV Ebenhausen sehr gut an und sie bestellten jede Menge Tupperprodukte. Den an sich schon ansehnlichen Betrag aus der gespendeten Provision stockte Michaela Schendel mit einer zusätzlichen Spende auf eine runde Summe auf. Der Vorsitzende des TSV für Öffentlichkeitsarbeit, Sebastian Dees ist begeistert: „Nachdem sich sportlich nichts tut im Verein, war das mal eine gute Abwechslung. Fast 50 Personen haben an dieser besonderen Tupperparty teilgenommen und es sind dann insgesamt 300 € für unseren Verein zusammengekommen. Dafür möchten wir uns bei Micha Schendel sehr herzlich bedanken.“ 

Jubiläumszuwendung der Gemeinde - 10.02.21

Da durch die Coronapandemie kein Ehrenabend im Oktober stattfinden konnte, überreichte die Gemeinde ihre finanzielle Wertschätzung zu unserem Jubiläum bei einem persönlichen Treffen auf Abstand. Vielen Dank für die netten Worte und natürlich auch für die finanzielle Anerkennung.

Frohes neues Jahr 2021

Der TSV Ebenhausen wünscht Dir und Deiner Familie ein gutes neues Jahr 2021 mit unserem Feuerwerk der letztjährigen Silvestergala, welche zum Auftakt unseres anders geplanten Jubiläumsjahres veranstaltet wurde!

 

Wir wünschen Dir Gesundheit, Glück, Zufriedenheit, aber auch Durchhaltevermögen und Gelassenheit für den Umgang miteinander und mit den Pandemie-Maßnahmen.
 
Wir hoffen, dass wir die ausgefallenen Veranstaltungen zu unserem 100. Vereinsgeburtstag (Jubiläumsfest und Festabend) nachholen können, damit wir diese besonderen Feste unseres Vereins in einer genauso schönen Runde wie bei unserer Silvestergala zu Beginn des Jubiläumsjahres erleben können.
 
An dieser Stelle sei noch einmal auf unsere Festschrift hingewiesen, die von jedem Mitglied kostenfrei (Nicht-Mitglieder gegen eine freiwillige Spende) bei unserem Vorstand Sebastian Dees abgeholt werden kann.
 
Gemeinsam mit Dir sehen wir mit Zuversicht und Hoffnung der Zeit entgegen, wenn sich unser Leben wieder normalisiert und wir endlich wieder gemeinsam Sport treiben und gesellig zusammen sein können.
 
Die Vorstandschaft

Auszeichnungen

So könnte auch Ihre Werbung auf jeder unserer Seiten aussehen! Interesse?

Dann melden sie sich per Mail an: vorstand@tsv-ebenhausen.net


E-Mail

Anfahrt